Dear Santa – Als der Weihnachtsmann plötzlich zurückschrieb

16,00 

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Empfohlen von ELTERN family – Wie ein Wunschzettel neue Freundschaften bringt – Charlotte Indens warmherzige Geschichte ist eine wunderbare Einstimmung auf Weihnachten für die ganze Familie.

Lucie ist sich ganz sicher: Nebenan wohnt der Weihnachtsmann. Der weiße Bart? Check. Das weiße Haar? Check. Dunkle, tiefe Ho-ho-ho-Stimme? Check. Außerdem grenzt das Nachbarhaus direkt an den Wald, und im Garten steht ein großer Stall – für die Rentiere natürlich. Das passt Lucie gut in den Kram, weil sie ihm direkt ihren Wunschzettel in den Briefkasten werfen kann. Es gibt nämlich einiges, was sie sich wünscht. Dass Papa nicht mehr so traurig ist, zum Beispiel. Und dass Lottie ihre Freundin wird. Deshalb lässt sie auch nicht locker, als in dem Antwortbrief steht, sie habe sich vertan. Eine warmherzige Geschichte zum Vor- und Selberlesen über das Wunder von Weihnachten, das nicht nur eine Familie näher zusammenbringt, sondern auch neue Freundschaften beschert.

16,00 

Details

Gewicht 0398 kg
Größe 22 × 14 cm
Altersempfehlung

Ab 8 Jahre

Verlag

Hanser, Carl

ISBN-13

978-3-446-27431-0

Produktform

Hardcover, Pappband

Seitenanzahl

176

Auflage

1. Auflage

Erscheinungstermin

26.09.2022

Lieferbarkeitsstatus

Lieferbar

Autor

Charlotte Inden / Henrike Wilson

1979 geboren, studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Film- und Fernsehwissenschaften in Marburg, London und Straßburg. Sie lebt mit ihrer Familie in Karlsruhe und arbeitet als Redakteurin bei einer Tageszeitung.

Henrike Wilson, 1961 in Köln geboren, studierte dort und in den USA Grafikdesign und Malerei. Heute lebt sie als freie Autorin und Illustratorin in Hamburg.

„Eine tolle, realistische und warmherzige Geschichte, die wunderbar in die Gegenwart passt. … Ein liebevolles, modernes Buch, das nie kitschig gerät und das Thema psychische Krankheit ernsthaft, aber für Kinder gut verdaulich in seine Geschichte integriert.“ Kathleen Hildebrand, Süddeutsche Zeitung, 25.11.2022